Schädlinge

Wenn merkwürdige Geräusche zu hören sind oder etwas lästiges herumflattert, krabbelt, hüpft oder kriecht, dann ist der Fachmann gefragt.

 

Durch ausgebildetes Personal sowie regelmäßigen Weiterbildungen können sämtliche Schädlinge nach neuestem Stand und mit professionellen Methoden bekämpft werden.

 

Schädlinge sind Organismen, die für Menschen, seine Tätigkeiten oder für Produkte, die er verwendet oder herstellt oder für Tiere oder die Umwelt unerwünscht oder schädlich sind. Hierbei werden Schädlinge wie folgt klassifiziert:

Materialschädlinge

Einige Schädlinge verursachen aufgrund ihrer Lebensweise Schäden an pflanzlichen oder tierischen Produkten. Der Schaden an Rohstoffen, Nahrungsmitteln, Kunststoffen, Kunstfasern, Papier, Textilien, Teppichen, Pelzen, Möbeln, Hölzern und Metallleitungen kann enorm sein.

  • Ratten
  • Mäuse
  • Speckkäfer
  • Pelzkäfer
  • Kugelkäfer
  • Kleidermotten
  • Teppichkäfer
  • Ameisen

Hygieneschädlinge

Krankheitserreger werden von Hygieneschädlingen durch ein Belaufen von Arbeitsflächen, Absetzen von Kot und Urin, Besaugen von Wirten oder durch Berührung auf den Menschen weiter getragen. Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten (z.B. verschiedene Wurmarten) können beim Menschen schwere Krankheiten auslösen.

  • Ratten
  • Mäuse
  • Schaben
  • Ameisen
  • Bettwanzen
  • Hausstaubmilben

 

 

Vorratsschädlinge

Vorräte und Lebensmittel werden durch Vorratsschädlinge beschädigt oder unbrauchbar gemacht. Kot, Urin und andere Ausscheidungen verändern den Geschmack und den Geruch stark. Krankheitskeime können auf diesem Weg einen Zugang zum Menschen finden.

  • Mäuse
  • Brotkäfer
  • Kornkäfer
  • Lebensmittelmotten

 

Lästlinge

Im Allgemeinen geht von Lästlingen keine Gefahr für die menschliche Gesundheit aus. Durch massenhaftes Auftreten entsteht jedoch häufig eine Situation, die sich negativ auf das Wohlbefinden und die Gesundheit von Personen auswirken kann (Geräuschbelästigungen, Ängste, Ekelgefühle).

  • Wespen
  • Ameisen
  • Heimchen
  • Silberfischchen

 

 

Parasiten

Parasiten ernähren sich auf Kosten eines Wirtes ohne diesem einen Vorteil zu bieten. Sie können außerhalb des Wirtes oder ständig in ihm leben, wie einige Milben- und Wurmarten. Viele parasitisch lebende Tiere suchen den Wirt nur zur Nahrungsaufnahme auf. Krankheitserreger wie Bakterien, Viren und Anderes werden auf diese Art auf den Wirt übertragen.

  • Flöhe
  • Bettwanzen
  • Taubenabwehr

 

 

Erich Köpfelsberger

Geprüfter Schädlingsbekämpfer im Gesundheits-, Vorrats- und Pflanzenschutz. Gutachter, Biologe.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Köpfelsberger Schädlingsbekämpfung, Gewerbering 15, 84518 Garching an der Alz, Tel.: 08634 6249030, Fax: 08634 66492